Wirtschafts-
strafrecht


Das Wirtschaftsstrafrecht ist ein Oberbegriff für alle Strafvorschriften, die im Zusammenhang mit dem Wirtschaftsleben stehen. Der Begriff „Wirtschaftsstrafrecht“ ist daher vom Gesetzgeber nicht festgelegt.

Neben den klassischen wirtschaftsstrafrechtlichen Tatbeständen wie Betrug und Untreue gibt es eine Vielzahl spezialgesetzlicher Regelungen, die sich teilweise in Nebengesetzen wiederfinden.

Pethö Rechtsanwälte vertritt die Interessen mit dem Ziel, nicht nur im Hinblick auf die Vermeidung einer Sanktion, sondern das Verfahren im Ermittlungsverfahren zu beenden.

  • § 266 StGB Untreue
  • § 331, 333 StGB Vorteilsgewährung/Annahme (im geschäftlichen Verkehr)
  • § 332, 334 StGB Bestechung/Bestechlichkeit
  • § 263 StGB Abrechnungsbetrug
  • § 299 StGB Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr
  • § 15a InsO Insolvenzverschleppung
  • § 283 StGB Bankrott
  • § 331 HGB Bilanzfälschung
  • § 283 BStGB Verletzung der Buchführungspflicht
  • § 283c StGB Gläubiger-/Schuldnerbegünstigung

Rechtsanwalt Benjamin Pethö

Sie haben ein wirtschaftsstrafrechtliches Problem?

Als erfahrener Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht stehe ich Ihnen zur Seite.

Sie bekommen von mir eine erste Einschätzung und konkrete Tipps für die weitere Vorgehensweise. Das ist für Sie garantiert kostenlos!

Telefonischer Kontakt:

Schriftlicher Kontakt:

Was können wir für Sie tun?

 

Pethö
Rechtsanwälte